Asiatisch essen heißt gesund essen!

Wer asiatisch isst, lebt länger. Diese Weisheit kommt nicht aus China, sondern stammt von europäischen Ernährungswissenschaftlern. An dieser These ist viel Wahres dran, denn asiatisches Essen gehört zum gesündesten Essen der Welt.
Salz ist etwas, ohne dass die westliche Welt nicht auskommt. Die Asiaten schon, denn sie würzen Ihr Essen ausschließlich mit Kräutern und das ist besonders gesund für Herz und Kreislauf. Wenn Gemüse in Europa zubereitet wird, dann wird es normalerweise in einem Topf mit Wasser mehr zerkocht als gekocht und verliert dabei alle wichtigen Nährstoffe. In Asien nimmt man zur Zubereitung von Gemüse und auch von Fleisch einen Wok. Darin werden alle Zutaten nur leicht angebraten und behalten so ihre Vitamine und Nährstoffe.
Auch Fisch und besonders Meeresfrüchte spielen in der asiatischen Küche eine große Rolle. Sie sind die optimalen Lieferanten für Eisen und ungesättigte Fettsäuren, die der Körper braucht. Und nicht zuletzt der Reis spielt in Asien eine Hauptrolle. Reis entwässert den Körper und ist daher eine ideale Beilage, die zudem auch nicht dick macht.
Wer gesund leben und essen will, der sollte öfter asiatisch genießen!